top of page

Unser Onlineshop ist nun auch online! Zu viel möchte ich garnicht sagen.....ich verlinke Ihn hier für euch! Schaut gerne mal rein. Ich freue mich!

IMG-20240427-WA0012.jpg

einfach auf den Button klicken!

Wie klein er noch vor nicht zu langer Zeit war und was für Neuigkeiten uns jetzt doch überrascht haben!

Ein Rüde aus dem A-Wurf (Adria Monopoli of Easy Elegance) ist nun angekört und wir dürfen zur bestandener Zuchtzulassung gratulieren. Wir finden seine Entwicklung wirklich toll und freuen uns sehr.

Er hat die perfekte Größe ist eingemessen mit 51 cm und ist sehr Whippettypisch. Keine Übertreibungen und einfach nur ganz klar definiert. Schöne Ober und Unterlinie, kompakt und toll bemuskelt. Sein typischer Rüdenkopf mit seiner akkurat gezeichneten Blesse ist für mich ein Hingucker. Die Formwertbeurteilung bei der Körung hätte Ihn nicht besser beschreiben können. Danke für die Wertschätzung von diesem tollen Buben. Egal bei was er ist einfach auch immer gut gelaunt. Sein Charakter ist ausgeglichen und tolerant ab und an auch verrückt. Monopoli (Spitzname Mono) lebt in Dortmund bei einer ganz tollen Familie mit Kindern, im Rudel mit weiteren 3 Whippets und geht sogar auch mit an Stall. Er besucht die ein oder andere Ausstellung, geht gerne Coursen und auch Fährten. Ein absoluter Allrounder.

Total entspannt und gut gelaunt starten wir in den Mai! Genau solche Bilder und tollen Momente füttern unsere Homepage mit Einblicken in unsere Zucht. Wir danken allen für diese Bilder und die regelmäßigen Kontakte. Es ist so toll zu sehen, wie unsere Welpen Ihr Leben in Ihren neuen Familien genießen dürfen.

Ausstellung Welzheim am 28.04.2024

Unsere Freilandsaison wurde eröffnet! Und ich muss sagen.....ich fand es richtig toll! 
Wir waren mit 3 Autos und einem Schwung voll Hunden unterwegs. Waren eine richtig tolle Gruppe und haben super viele Bekannte getroffen.

Kommen wir mal direkt zu unseren Ergebnissen:

Unsere Molly konnte die Zwischenklasse gewinnen und hatte wirklich einen traumhaften Richterbericht. Ich hab mich so riesig gefreut darüber, da sie ja schon eine spezielle Hündin ist mit eher einer nicht so oft gezeigten Farbe.

Unsere Bloom zeigte sich erneut von einer besonderen Seite. Sie wurde in einer wirklich stark besetzten offenen Klasse mit 14 Hündinnen platziert auf dem 4. Platz. Zu Ihr muss ich nun einfach mal dazu sagen, dass sie der Hund in meinem Rudel ist, welcher am anstrengendsten ist auszustellen. Sie zeigt sich oft mit einer totalen Unruhe durch Ihre witzige Art oder konnte sich schlecht konzentrieren. Es ist so Wahnsinn, wie sich unsere Arbeit auszahlt. Aufgeben war für mich nie eine Option. Übung und mich der Challenge stellen hat gezeigt, dass wir nur dazu lernen können. Wir werden immer besser und das wurde uns nun schon ein paarmal auch bestätigt!

Unser Frodo gefiel dem Richter nicht ganz so gut. Und blieb somit unplatziert!

Und nun kommen wir zu unserem Pablo. Dazu gibt es etwas mehr zu sagen!

 Ich habe es tatsächlich nochmal versucht und habe ihn in  Welzheim ausgestellt. Um das ganze mal Revue passieren zu lassen möchte ich nochmal kurz zurück gehen. Ich und meine Eltern haben uns schon vor längerer Zeit entschieden Pablo eigentlich nicht mehr auf den Ausstellungen zu zeigen. Grund dafür ist sein aller letzter Wirbel an der Rute! Auch bezüglich dieser Thematik...wer meine Homepage verfolgt, kennt seine Geschichte! Pablo hat einen mini Knick am letzten Wirbel seiner Rute. Wir haben im Alter von einem Jahr diese Rute untersuchen lassen, um herauszufinden warum wieso weshalb! Damals wurde auf jeden Fall eine Knickrute diagnostiziert, welche schon direkt nach seiner Geburt da gewesen sein muss. Woher dieser Knick kommt, weiß leider bis heute keiner. Es gibt einfach viel zu wenig Wissen, keine Gentest und auch keine sauberen Statistiken, welche uns genaue Zahlen über Fakten und Daten liefern können. Ist es die Genetik? ist es durch zu wenig platz im Mutterleib? Viele Fragen, für die es keine Beweise, Erklärungen usw. gibt! Meine erste Reaktion auf diese Diagnose damals und vor allem meine erste Emotion daraufhin war es ihn sofort rauszunehmen und nicht mehr auszustellen! Nun ist Zeit ins Land gekommen uns für uns stellte sich die Frage warum überhaupt? Was spricht überhaupt dagegen? In meiner Vergangenheit und vor allem zu Beginn in dem Ausstellungsgeschehen wurden mir des Öfteren Ratschläge an die Hand gegeben, wo ich mich heute überhaupt frage warum!? Die eigenen Erfahrungen die ich bisher sammeln konnte zeigen mir, dass in der Ausstellungswelt und bei den Whippets die Vielfalt und die Unterschiedlichkeit so riesig ist, dass jeder Mensch für sich selbst entscheiden muss, was und welcher Hund er auf den Ausstellungen zeigen möchte und was ihm gefällt. Es ist eine reine  Sache des Geschmacks und der eigenen persönlichen Ansicht. Der ist zu groß oder der ist zu klein oder der hat einen zu kurzen Schwanz, hat zu wenig oder zu viel Winkelung......diesen Hund braucht man garnicht mehr ausstellen! Genau solche Sätze habe ich immer wieder gehört. Es sind Ausstellungen auf denen immer wieder verschiedene Richter sein werden, auf denen man immer wieder auf unterschiedlichste Konkurrenz treffen wird und es jedes mal andere Gegebenheiten gibt. Ich habe nichts zu verlieren gehabt außer im dümmsten Fall einen schlechten Bericht! ABER an unserem Pablo ist wirklich einfach ALLES perfekt bis auf diesen kleinen Schönheitsfehler an der letzten Schwanzspitze! Darum will ich es nun einfach nochmal versuchen. Sehr viele erfahrene Züchter schätzen wohl diese Knickrute sowieso als eher sehr gering relevant bis nahezu gar nicht relevant und setzen direkte Linien sogar zur Zucht ein. Nach sehr vielen Gesprächen bin ich zu dem Entschluss gekommen ihn einfach wieder mit auszustellen. Was habe ich denn überhaupt zu verlieren, stellte sich für mich die Frage....NICHTS! Aus Erfahrungen lernt man einfach in allen Bereichen. Nun habe ich meine Meinung geändert und habe ihn mit nach Welzheim genommen. Dort hat er sich nach so langer Zeit wirklich gut gezeigt. Er hatte auch keine Angst vor der Situation mit dem Richter auf dem Ausstellungstisch, welche er einfach nun lange nicht mitgemacht hat. Er war wirklich richtig toll. Platziert hat er sich dann gleich mir einem SG auf Rang 4! Immer noch ein sehr guter Hund in diesem Fall! Ich denke, wir müssen nun weiterhin einfach unsere Erfahrung sammeln. Zu welchen Entscheidungen uns diese Erfahrungen dann bringen, werden wir sehen. Ich freu mich jedenfalls sehr! 

Auch unsere Babys waren dabei!

Unser Believe in Love rockte das Feld. Ich bi so stolz auf die kleine Rosi und Steffi. Sie konnte die Babyklasse der Hündinnen gewinnen und konnte dann auch noch im Stechen gegen einen wirklich wunderschönen Babyrüden den Sieg für sich entscheiden. Das bedeutet die kleine Rosi konnte das Baby BOB (Best of Breed) gewinnen. Am Ende im Ehrenring hat sie dann noch das BIS (Baby Best in Show) überreicht bekommen, war allerdings auch außer Konkurrenz. Das ist wirklich ein super Start in das Ausstellungsleben. Ich bin ganz stolz.

Aus zwei Buben waren dabei! Unser Believe in Soul und Believe in Magic gingen an den Start. Sie setzten sich auf Platz 3 und 4 von 4 was überhaupt nicht tragisch war.  Wirklich ALLE waren wunderschö. Viel interessanter sind in diesem Alter die Wertnoten. Beide Rüden wurden mit einem VV(vielversprechend) belohnt, was uns total Freude bereitet. Wohin die Entwicklung geht ist in dem Alter wirklich noch offen. Wir sind sehr gespannt und freuen uns dass wir sie auch auf Ausstellungen sehen können. 

Ich würde sagen, es war ein guter Freilandstart und ich bin mehr als zufrieden! 

Vor allem möchte ich auch ein großes Dankeschön aussprechen an alle helfenden Hände. Ihr seid echt Klasse. Schön wie nett wir es gemeinsam auf den Ausstellungen haben. Das ist wirklich genial!